Tom’s Windelgeschichte (1)

Windelgeschichten.org präsentiert: Tom’s Windelgeschichte (1)

Hallo, ich heiße Tom und bin 14 außerdem habe ich eine Schwester (Anna) die seit ihrem 5 Lebensjahr wieder pampers braucht (Nun ist sie bereits 11). Die Geschichte begann an einem Juli morgen und es war recht heiß.

„Mama lass uns heute schwimmen bitte es ist so heiß!“ ,fragte Anna. Wir waren damit einverstanden müssten aber insgesamt 1Stunde fahren da wir am Stadtrand wohnen. Als wir angekommen sind wollte ich in die Einzelkabine. Wir sind aber nach dem Befehl meiner Mutter in eine Familien Kabine gegangen. Nach 5 Minuten umziehen war meine Mutter fertig während meine Schwester bereits ihr Badeanzug rausgeholt hatte. Da ich meine Badehose nicht fand fragte ich meine mom ob diese sie hat.

Zu meinem Nachteil hatte sie keine und da sie keine Lust hatte 1 Stunde zurück zu fahren fragte sie an der Kasse ob diese eine in Kiste für Vergessene Sachen. Dort war nichts was ich am Gesicht meiner Mutter schnell sah. Plötzlich. Schlug Anna vor: „Warum zieht Tom nicht einfach eine von meinem Pampers zum Schwimmen an?“ Meine Mutter war einverstanden und so zog sie mich nackt in den Wickelraum meine Schwester kam mit da sie auch eine braucht unter ihrem Badeanzug. In den Wickelraum war eine andere Mutter mit einem 2-3 Jahre alten Kleinkind. Als nächtest befahl meine Mutter ich soll mich neben meine Schwester auf die Wickelkommode legen. Die Frau mit dem Kleinkind fragte:“ Soll ich ihnen ihren kleinen Jungen wickeln der hat noch keine Haare ist der jünger als seine Schwester 9-10?“ Meine Mutter antwortete mit einem:“ Gerne “ und gab der Frau eine der pinken schwimmwindeln.

Las wir mit dem wickeln fertig waren schwamm ich erstmal 1.30 H da im Wasse reine meine Pinke Pampers sieht mit Rüschen. Erst als meine Mutter mit uns Pommer kaufen wollte ging ich raus. Kaum war ich raus fasste meine Mutter mir in den Schritt mit dem Kommentar: “ Alles trocken!“ Als sie Anstand flüsterte ich ihr zu ,dass ich dringend auf Toilette AA muss. Sie antwortet: „Ich zieh dir gleich kurz die Pampi ab dann kannst du gehen“. Gerade als meine Mutter dran war machte ich in die Windel man sah die Abdrücke am hinteren Rand und es stank als meine Mutter zu uns kam sagte sie direkt: “ zu spät nach dem Essen Wickel ich dich neu.“ Wie gesagt so getan nur kurz nachdem sie mich gewickelt hat musste ich pinkeln und sie war direkt sauer und sagte sie hätte nicht jedes Mal genügend Windeln und ich soll einfach in die machen bekomme aber erstmal keine neue an.

Nach dem wir nach draußen gegangen sind könnte ich es nicht mehr halten und es floss los. Meine Mutter erkannte die Situation und tastete mein Schritt ab, aber es reicht nicht für ne neue Pampers. Nun ging ich rutschen während des anstehen war ich total abgelenkt da ich wieder meinen Darm entleeren musste ich bemerkte nicht das ich für die härteste Rutsche anstand. Als ich nun los rutschte füllte sich meine Pampers leider ziemlich schnell. Danach ging ich zu meiner Mutter sie faltete die Unterlage aus und wollte mich trotz Protestes draußen vor allen wickeln als ich nach einem Streit auf der Unterlage lag befahl meine Mutter mich nochmal einzunässen bevor sie mich wickelte. Da es nicht funktionierte. Musste ich eine viertel Stunde auf der matte liegen bevor es lief gerade da kam meine Schwester ihr Pampers war auch voll da meine Mutter nur noch 1 Windeln zum Schwimmen hatte entschied sie sich das meine Schwester diese bekommt da ich bereits mehr als sie verbraucht hatte. Als ich überlag was meine Mutter wohl tun will wickelte sie Anna während ich nackt rumlag, dann nahm sie die eingefeuchtete Windel von Anna und zog sie mir an. Ich spürte sogar noch die Wärme.

30 Minuten bevor wir los fahren wollten musste ich richtig dringend Pipi. Die Windel würde das nicht aushalten also lief ich zum Wickelraum und suchte die Mülltonne durch dort fand ich eine weiße große Windel und die ich schlüpfte trotz des AAs da drin. Nach dem Geschäft wechselte ich wieder meine Windel in die meiner Schwester.  Dann fuhren wir zurück ( Ich ohne Windel ). Ich musste Pipi während wir im Stau standen. Meine Mutter sah kein anderen Ausweg als sie meinte:“ Meine Schwester soll mir eine Windel anziehen.“ Meine Schwester tat das und meine Mom flüchte ich solle eine Strafe bekommen. Als ich Zuhause war zog meine Mutter mir meine Windel aus und eine neue große Weiße mit Einlagen an. Sie sagte ich bekomme 1 Woche lang Windeln wenn ich bis heute Abend in die Pampers mache. Gerade als meine Mom in mein Zimmer kam und mich ins Zimmer meiner Schwester holen wollte war ich trocken, aber als ich sah das eine Freundin da war pinkelte ich total viel ein. Nachdem meine Mutter die Streifen sah lächelte sie:“Gleich kommt eine Babysitterin sie wird wissen das ich Windeln brauche“ Die Freundin war dass relativ egal. 1. Stunde später kam die Babysitterin. Nach einem Gespräch mit meiner Mutter verließ meine Mom das Haus genauso wie die Freundin und meine Schwester da sie bei ihrer Freundin übernachtet. Als alle weg waren prüfte die Babysitterin ab ob ich eine Pampers trug sie war geschockt. Nun nahm sie einen Schnuller und ein Body die zog sie mir an mit den Worten ich sei ein Baby. Ich stimmte ihr zu wenn ich ihr Brüste anfassen darf da sie ein süßes 17 jähriges mädel war. Am nächsten morgen war meine Pampers überraschend nass Ich konnte sie aber durch den Body nicht wechseln.

Als Jenny (Babysitterin) mich weckte sah sie mein Unfall und zog mir eine der wirklich dicksten Windel der Welt an. Ich konnte zuerst nur krabbeln aber nach 20 Minuten konnte ich gehen. Sie fand das süß. Danach gingen wir in die Stadt und zu McDonalds dort bekam ich einmal kurz Durchfall meine ganze Pampers war voll.

Fortsetzung folgt

Autor: Nils H.
Diese Geschichte darf nicht kopiert werden.

2 votes

11 comments

  • Anonymous

    Bis zur Hälfte gelesen und direkt zu den Kommentaren gesprungen. Das waren 2 Minuten verschwendete Zeit. Vielen Dank dafür, lieber Autor.
    Wenn du nicht drastisch deine Rechtschreibung überdenkst und an der Grammatik feilst, solltest du, lieber Autor, besser keine Fortsetzung schreiben. Damit würdest du uns allen einen riesigen Gefallen tun. Danke.

  • Tyran

    Von der Handlung her gefällt mir die Geschichte aber dutch die vielen Rechtschreibe und Grammatikfehler lässt sie sich nur schwer lesen.

    Darum würde ich dich bitten die Fortsetzung erst mal in Word zu schreiben um dir dort die Fehler anzeigen zu lassen, damit du sie danach beseitigen kannst.

  • Simon

    Du musst das sachlicher machen die Geschichte ist so schnell und schlampig geschrieben du schreibst immer und dan und dan ud dan .Du musst die Geschichte ausführlicher gestallte.Die Handlung finde ich ganz in Ordnung.

  • Kleiner Anonymus

    Die Idee ist ausgelutscht, der Text schlampig geschrieben und allgemein sehe ich keinen Grund, diese Geschichte zu lesen. Wenn man nun aber das Pech hat, diese Geschichte doch lesen zu müssen, sei es Unwissenheit oder schlichte Ignoranz, merkt man beim Lesen, wie du immer schneller zum Ziel kommen möchtest, da die Handlungen immer schneller verlaufen und abstrakter werden. Man könnte jetzt Vermutungen anstellen, was der Grund dafür ist, ich aber glaube, dass sich da jemand von seiner Erregung hat übermannen lassen.

  • Diaperboy

    Ich finde die Geschichte gut.
    Aber deine Rechtschreibung könntest du überarbeiten

  • Anonym

    http://germandiaperstorys.blogspot.de/2015/10/tom-in-windeln.html?m=1

    Schaut mal hier. Ich finde selbe Geschichte nur noch schlechteres Deutsch..

    Oder meint ihr nicht auch das, diese Geschichte mit der hier ähnelt.

  • jdbdmgdmdnd

    Deine Rechtschreibung ist ja grauenvoll, wie wäre es mal mit einem Duden?!?!?!?!?!?!
    Außerdem ist die Geschichte komplett unlogisch so würde das keine Mutter machen aber wem erzähl ich das hier eigentlich du hast die „Geschichte“ ja nicht mal selber geschrieben sondern einfach nur kopiert.Wenn du keine „Geschichten“ schreiben kannst dann lass es auch!!!

  • der Brick

    Auf die Rechtschreibung geschissen, aber wie oft am tag mußte du auf ein Klo?!? Das ist echt nicht normal und einst anscheinend für dich auch normal, einengen dünschiss zu bekommen und danach n normal Day, um ehrlich zu sein,ist das eine menge an einem Tag. Und Dan noch wo ihr zurück geht, ich hab mich vor unrealismus weggelacht. Und das mit der Freundin War n lach Anfall, und das mit der jenny (der absolut typischste Name ) das War der lacher der mein Haus zum Einsturz brachte

  • der Brick

    Blöde autokorrektur, falsche email

  • Jdy

    Voll geil mach mer davon

  • Der Equalizer

    Wie von den meisten hier schon angemerkt: SCHROTT zum Quadrat!!!!!
    BITTE, BITTE, KEINE Fortsetzung!!
    Die Welt wird es Dir danken!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert